Gendarmenmarkt

Der Gendarmenmarkt liegt unfehlbar im Herzen der Stadt, nämlich im Ortsteil Mitte unweit der pulsierenden Friedrichstraße.

Der „schönste Platz Berlins“ wurde im späten 17. Jahrhundert ursprünglich als Markt angelegt, 1701 wurden die beiden Kirchbauten, der Deutsche und der Französische Dom, errichtet. In der ersten Hälfte des 19. Jahrhundert kam schließlich das von Karl Friedrich Schinkel entworfene Schauspielhaus dazu, das heute Konzerthaus mit hochrangigem, internationalem Programm ist. Die beiden identischen Kuppeltürme der Sakralbauten bilden gemeinsam mit dem Konzerthaus das prägende und charakteristische Gebäudeensemble des Platzes.

Auf dem Gendarmenmarkt tummeln sich insbesondere Touristen, doch die Umgebung mit ihrem reichen Angebot an Hotels, Gastronomie, Shoppingmöglichkeiten und Bürogebäuden macht ihn zu einem der umtriebigsten Orte der Stadt, der auch von Berlinern viel frequentiert wird.

Angebote & Touren

Der Gendarmenmarkt ist Teil jeder Stadtrundfahrt – sei es zu Fuß, auf dem Fahrrad, per Bus oder im Mini-Hot Rod.

Schreibe einen Kommentar